Termine

&

News

 4. und 5. Lauf zur Int. Deutschen Enduro Meisterschaft 2015

 

Nach einer fünfmonatigen Sommerpause fand am vergangenen Wochenende die Deutsche Enduro Meisterschaft, mit der Zweitages-Veranstaltung in Burg, nun ihre langersehnte Fortsetzung.  Ein riesen Lob geht an den Veranstalter. Es waren zwei rundum gelungene Tage in Burg. Da sich mein Saisonauftakt in Uelsen und Dahlen als regelrecht katastrophal darstellte, nutze ich die zurückliegenden Wochen,  mich besonders akribisch und mit intensivem Training auf diesen Wettkampf vorzubereiten.

Und das zahlte sich voll aus!

Bereits am ersten Fahrtag kam ich von Beginn an richtig gut in Fahrt. Die Tests waren teilweise sehr eckig gesteckt. Vor allem bei den engen Kurven in der Sandkuhle hatte ich mit meiner leistungsstarken 450er Husqvarna meine Bedenken. Doch meine gute Vorbereitung zahlte sich aus!

 

Meine Devise, möglichst schnell in den Rhythmus zu finden und es nicht zu übertreiben, konnte ich gut umsetzen. Ich wollte einfach ruhig und sauber fahren. Zudem war ich sehr fokussiert darauf, nach Möglichkeit keine Fehler zu machen. Dass dieses Vorhaben erstklassig gelang, bestätigten eindrucksvoll meine Prüfungszeiten. Ungeschlagen in der E2, holte ich mir den verdienten Klassensieg! In der klassenübergreifenden Championatswertung bedeutete dies, hinter Dennis Schröter sogar Rang zwei!!!

 

Ich war motiviert für Tag 2!

Doch es lief Anders, als erhofft.

Der Erste Tag steckte mir noch dermaßen in den Knochen, dass ich in der ersten Runde nicht richtig in Schwung kam. Da habe ich mir schon die ersten zehn Sekunden Rückstand auf Davide von Zitzewitz eingefangen. In den nächsten Runden habe ich mich gestreckt, konnte auch noch einige Bestzeiten fahren und mir 8 Sekunden Vorsprung sichern! Am Ende bin ich noch einmal volles Risiko gegangen, habe dann aber leider mit einem Sturz alles weggeschmissen. Dennoch blieb mir, nach der nervenaufreibenden  Aufholjagd, ein guter zweiter Platz in der Klassenwertung sowie ein Dritter Rang im Championat.

 

Jetzt sind meine Augen schon wieder auf den nächsten Lauf in Dachsbach gerichtet. Dort geht es natürlich wieder voll auf Angriff!

 

Bis dahin - Andi #151

(Fotos: Peter Teichmann, DG Design und EnduroPhotographie)

 

3. Lauf zur Internationalen Deutschen Enduromeisterschaft 2015 in Dahlen

 

Es waren zwei schwierige Tage in Dahlen. Ich musste ziemlich kämpfen. Da ich mit Grippe und Fieber auf dem Motorrad saß, hat mein Körper es mir da nicht leicht gemacht.  Los ging es bereits am Samstagabend mit dem altbewährten Asphaltprolog mit vielen Holzhindernissen. Hochkonzentriert aber viel zu zögerlich  absolvierte ich diesen. Am eigentlichen Renntag standen vier Runden mit je drei Prüfungen auf dem Programm.

Nach der ersten Prüfung am Burgberg war mir klar, dass ich aufgrund meiner gesundheitlichen Situation nur noch Schadensbegrenzung betreiben konnte. Die zweite Prüfung war eine schnelle abgesteckte Feldprüfung nahe des Fahrerlagers. Dort verlor ich nicht wirklich viel Zeit auf die Konkurrenz. Weiter ging`s nach Meltewitz zum Crosstest.  In der dritten Runde konnte ich genau an dieser Prüfung von Marco Neubert`s Ausfall profitieren.

Letztendlich beendete ich den Tag mit Platz 2 in meiner Klasse. Jetzt heißt es für mich erstmal gesund werden.  Ein riesen Dank an mein Team Husqvarna Berlin-Motorsport Lessing, meinen Sponsoren und all denen, die mir an diesem Tag die Daumen gedrückt haben.

 

1. und 2. Lauf zur Internationalen Deutschen Enduromeisterschaft 2015 in Uelsen / Itterbeck

 

Hallo liebe Fans und Motorsportbegeisterte

Am vergangenen Wochenende startete für mich der Auftakt zur Deutschen Enduromeisterschaft in Uelsen mit einer Doppelveranstaltung. Ich reiste bereits Donnerstagabend an, um mich am Freitagmorgen gleich auf den Weg zu  den zwei Tests zu machen. Neben der traditionellen Sonderprüfung im Tiefsand rum um den Baggersee, stand erstmalig ein Enduro-Test auf einer Wiese auf dem Programm. Samstagmorgen um  9.00 Uhr fiel der Startschuss und ich machte mich auf den Weg zur ersten  Prüfung.

Drei 65 km-Runden und insgesamt sieben Sonderprüfungen galt es abzuspulen. Die Tests waren schon anspruchsvoll. Für die lange Prüfung im Tiefsand brauchte ich richtig Kraft und Kondition.

Am Ende des ersten Tages stand ein solider 3. Platz zu Buche – ich hatte mir mehr erhofft. Der zweite Tag war auch mehr als durchwachsen. Insgesamt hat es mich drei Mal vom Motorrad  runtergezogen. Alles nur harmlose Ausrutscher, dennoch kosteten zwei davon schon etwas mehr Zeit. Dazu kommt, dass ich mich mit meinem Motorrad noch nicht so wohl fühle, keinen richtigen Rhythmus finde. Ich beendete den Renntag mit Platz 2.

Ein großes Dankeschön geht an mein Team, meinen Sponsoren und allen, die mir die Daumen gedrückt haben. In zwei Wochen heißt es dann in Dahlen Vollgas geben.

Bis dahin

 

Termine Deutsche Enduro Meisterschaft (DEM) 2015

 

 

22.08.2015     22. Internationale ADAC-Geländefahrt Burg

23.08.2015     22. Internationale ADAC-Geländefahrt Burg

20.09.2015     Int. 55. ADAC-Zuverlässigkeitsfahrt Dachsbach -

                     "Rund um den Aischgrund"

26.09.2015     46. Tucheimer ADAC-Enduro - "Rund um den Fiener"

10.10.2015     Int. ADAC-Enduro "Rund um Zschopau 2015"

31.10.2015     Novemberpokal Woltersdorf 2015

01.11.2015     Novemberpokal Woltersdorf 2015